Wassertor 48 e.V.

Förderzweck

Quartiermeister finanzierte die Lebensmittelkosten.

Abseits der hippen Kreuzberger Szene befindet sich der Wassertorkiez - ein Wohngebiet, das geprägt ist durch einfache Neubauten der 1960er bis 80er Jahre. Etwa 8.200 Menschen leben in diesem Gebiet, von denen 72% Migrationshintergrund haben und 24% der Bewohner unter 18 Jahren sind. Der Anteil der Kinderarmut im Quartier liegt bei 80% und macht den Bedarf eines Mittagstisches für Kinder deutlich.

Der Verein bietet für Kinder des Quartiers 2x wöchentlich ein warmes und gesundes Mittagessen an. Das Projekt "Liebe geht durch den Magen, Hunger nicht!" soll nicht nur leere Bäuche füllen, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl der Kinder stärken. Durch das gemeinsame Kochen werden sie an neue Lebensmittel herangeführt und lernen gesund Essen zu zubereiten. Für das Projekt sind ehrenamtliche Köch*innen die stärksten Kooperationspartner*innen. Neben der professionellen Unterstützung wird versucht, auch dauerhaft finanzielle Unterstützer*innen zu finden.