Haus der Eigenarbeit HEi

Förderzweck

Das HEi ist auch ein Sozialer Beschäftigungsbetrieb. Aufgrund von Kürzungen der staatlichen Arbeitsförderungspolitik für Langzeitarbeitslose musste das HEi im Jahr 2012 drastische Zuschusskürzungen verkraften. Das ging auf Kosten dringender Neuanschaffungen von Werkzeugen und Maschinen.

Die Förderung von Quartiermeister soll dazu beitragen, dass die Qualität der Werkstatt-Ausstattung gesichert wird.

Seit 25 Jahren ist das Haus der Eigenarbeit (HEi) in Haidhausen ein viel besuchter Treffpunkt für Freunde des Selbermachens. Die einen werkeln in den Werkstätten, die anderen schauen vom Café aus zu. Schüler orientieren sich in Workshops über die Anforderungen verschiedener Handwerksberufe, junge Familien feiern kreative Kindergeburtstage.

Getragen wird das HEi von einem Verein, und es erwirtschaftet mehr als die Hälfte seines Budgets aus eigenen Einnahmen. Zuschüsse der Landeshauptstadt München, der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis und Spenden ergänzen die Finanzierung.