Bleibt Fair - Ein Apell zur Onlineabstimmung

Autor lisa.wiedemuth

Erstellt am 16. August 2017 15:51:19

Stadt Berlin


Bevor ich bei Quartiermeister 2014 mein Praktikum begann, war ich noch mitten in der Umsetzung meines Semesterprojekts. Die Finanzierung fehlte, ich stieß auf die soziale Biermarke, bewarb mich mit unserem intergenerationellen, dokumentarischen Theaterstück und fand mich plötzlich im Abstimmungswahnsinn wieder. Das war nervenaufreibend. Ganze vier Wochen zitterte ich vor meinem Bildschirm, wir lagen immer ganz knapp hinten. Kurz vor Ende lud ich all meine Freund*innen mit ihren Computern zu mir ein, es gab Sekt (kein Bier) und wir trommelten gemeinsam auf unseren Tastaturen herum, um noch die letzten Kontakte aus dem Freundesfriedhof bei facebook (wahlweise Datingplattformen) zu generieren. Das war alles ganz schön unangenehm, aber an dem Abend auch ziemlich lustig und vor allen Dingen FAIR.

Unfair dagegen sind generierte Email-Adressen. Das tut allen Parteien nicht gut. Weder den Projekten, die die Zweitstimme erhalten, noch unserer Außenwirkung als Quartiermeister. Ich selbst habe auch einen riesigen Aufwand, in Kleinstarbeit Stimmen zu kontrollieren und sie ggf. zu löschen. Wir haben das Tool der Onlineabstimmung gewählt, weil wir möchten, dass alle mitbestimmen können, wohin unser Geld fließt. Wir möchten, dass pro Person zwei Stimmen vergeben werden, damit am Ende die beste Idee gewinnt und nicht nur das Projekt mit dem größten Netzwerk. In der letzten Zeit sind gehäuft Fälle von Manipulation und Betrug aufgetaucht und wir möchten daher noch einmal dringlich aufrufen: Bleibt fair! Ihr seid alle Teil von wunderbaren Projekten, die es alle verdient haben, von uns gefördert zu werden. Für eine Finanzierung von 1000€ zu betrügen ist kein Kavaliersdelikt! Die Stimmen müssen natürlich nicht von den Projektinitiator*innen selbst kommen, aber trotzdem solltet ihr wissen und an alle eure Unterstützer*innen weiterleiten: Manipulation ist absolut zwecklos! Wir behalten es uns vor, zukünftig Projekte ganz aus dem Voting auszuschließen, sollte es nochmals zu Unregelmäßigkeiten kommen.

Und nun zum Ergebnis der letzten Abstimmung. Herzlichen Glückwunsch, wir fördern mit jeweils 1000€:

- Sleep Out - eine Kampagne von mob e.V. 366 Stimmen
- Baumscheibenfest 363 Stimmen

Für diese beiden Projekte hat es diesmal leider nicht gereicht. Wir wünschen trotzdem weiterhin viel Erfolg:

- Kotti Paten 345 Stimmen
- StraßenfestiYalla 325 Stimmen


Archiv »