Unser neues Rotbier kommt

Autor lisa.wiedemuth

Erstellt am 14. November 2017 13:33:59


Demnächst gibt's das Quartiermeister Rotbier. Die kupferrote Farbe und der malzige Geschmack machen dieses untergärige, handwerklich gebraute Bier zum „Rotschlagargument“ für alle Bierliebhaber*innen.


Das Rotbier bedeutet für uns nun eine sinnvolle Ergänzung zu unseren beiden Pilssorten. Es gehört zu den wenigen Roten in Bioqualität und deckt den etwas anderen bzw. ausgefalleren Geschmack ab. In den nächsten Wochen ist das Rote in allen BIO COMPANYS, LPG's und weiteren kleinen Bioläden erhältlich. Aber auch die ein oder andere (Fassbier-)Kneipe wird in den nächsten Monaten unser Bier vertreiben. Ihr dürft also gespannt bleiben!

Das Einmalzeins des Rotbiers

Das untergärige, handwerklich gebraute Bier ist etwas stärker eingebraut als herkömmliche Biere. Sorgfältig ausgewählte Spezial- und Karamellmalze verleihen ihm seine rote Farbe und den ausgeprägt malzigen Charakter. Unsere Variante ist eine zeitgemäße Interpretation des traditionellen Roten mit einer speziellen Hopfennote. Unser Quartier(brau)meister und Brauereitechnologe Matheo erklärt den Geschmack wie folgt:

„Wir verzichten bewusst auf Bitterhopfen und nutzen die feinen Aromasorten Perle und Huell Melon, die das Bier mit einer angenehm milden Hopfennote versehen. Huell Melon gehört zu den neuen, gefragten Flavourhopfen mit Aromen von Honigmelone und Waldbeere. Diese Akzente runden den malzigen Geschmack unseres Bieres ab.“

Unser Rotbier hat eine Stammwürze von 12,9°P, einen Alkoholgehalt von 5,2 % und ist nach deutschem Reinheitsgebot gebraut.

Aber mal ganz ehrlich: Wir lieben Bier genauso wie ihr. Aber noch mehr lieben wir unsere Nachbarschaft. Deswegen zählt neben all den raffinierten Geschmacksumschreibungen, die heute zu einem guten Bier dazugehören vor allen Dingen der Gedanke: Regional trinken, Lokal helfen. Das ist und bleibt der Grundgedanke unseres Wirtschaftens.


Archiv »