„TheGlassProject“ - Wo liegt die Grenze zwischen wertvoll und nutzlos?

Autor daniela.schaefer

Erstellt am 4. Mai 2018 08:44:01

Stadt Berlin


Ein Kleinod erblickte uns nach einiger Suche auf dem Weg zum „GlassProject“, einem Glaskunst-Workshop für Obdachlose, den wir durch eure Stimmen im letzten Quartal fördern durften. Die Bildhauerwerkstatt des BBK in Wedding ist wirklich eine Oase für künstlerische Tätigkeiten. Nach einer Führung durch die verschiedenen Werkstätten kamen wir selber in den Genuss „Glaskunst“ entwerfen zu können, welche anschließend im professionellen Glasofen zu Kunst verschmolzen wurde. Internationale bildende Künstlerinnen stellten in dem Workshop verschiedenste Möglichkeiten der Glas-Verarbeitung vor. Glasmalerei und weitere Veredlung wurden dann nach dem Brennen in der Gemeinschaftsküche des Obdachlosen-Wohnhauses selber vollbracht.

Schon im Mai letzten Jahres startete das Glas-Kunst-Projekt „GlasGrenze“ im Obdachlosenhaus mit der Frage: „Wer zieht die Grenze zwischen wertvoll und nutzlos?“. So wurde altes Glas recycelt und in phantasievolle Unikate verwandelt. Zusammen mit den Obdachlosen wurde so der Blick nach unten auf das „allerletzte“ Glas gerichtet und im Juni der Öffentlichkeit präsentiert. Im November 2017 fanden die Workshops sogar wöchentlich statt. Gefordert wurde und wird dabei auch weiterhin eine strikte Alkohol-Abstinenz. Die Bewohner*innen zeigten eine erstaunliche Arbeitsmotivation ohne Pausenwunsch und arbeiteten auch zwischen den Workshops selbstständig weiter, sodass eine bessere Stimmungslage zum Vorschein kam und Dinge auch für andere mit Freude hergestellt wurden. Die Teilnehmer waren stolz auf sich und kamen so mit den Nachbar*innen ins Gespräch. Durch die Förderung von Quartiermeister kann dieses Projekt auch 2018 wieder umgesetzt werden. Einige Mitglieder des Quartiermeister Vereins machten sich auf, um das Projekt vor Ort zu besuchen und sich persönlich auszutauschen.

Vor Ort wurde sichtbar, dass das Geld insbesondere für die Miete des Glasofens, für den Transport der Hausbewohner*innen zum BBK hin und zurück, sowie für Aufwandsentschädigungen und Material verwendet wird. Zukünftig sollen weiterhin Workshops angeboten werden. Zurzeit wird intensiv an der bevorstehenden Ausstellung gearbeitet.

Die Ausstellung im Obdachlosen-Wohnhaus lädt zum offenen Diskurs ein!

Alle Interessierten und deren Freunde sind herzlich zur Ausstellungseröffnung am 1. Juni um 19 Uhr eingeladen. Die Arbeiten werden anschließend weiterhin vom 2. bis 3. Juni 2018 14.00- 19.00 Uhr zusammen mit den Kunstwerken internationaler renommierter Künstler im Obdachlosenwohnhaus in der Lübecker Str. 6 gezeigt. Ein paar unserer eigenen Kreationen werden auch zu sehen sein. Wir sind gespannt, was der Glasofen für uns gezaubert hat!

Glass Project e.V. wird geleitet von den Kuratoren Aleksandra Roth-Belkova und Lina Theodorou

http://www.theglassproject.de/glas-workshops.html


Archiv »