Morgenstern – Antiquariat du Café

Förderzweck

Quartiermeister finanzierte den Bau einer behindertengerechten Theke für das Café.

Das Ende 2011 eröffnete „Morgenstern – Antiquariat und Café“ befindet sich unweit der Schloßstraße, nur wenige Gehminuten vom S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz entfernt. Als Teil der SinneWerk gGmbH arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt zusammen. Ziel ist es, als Integrationsbetrieb einen Raum der Begegnung und des gegenseitigen Verständnisses zu schaffen.

Das Café besitzt ein breites Angebot an antiquarischen Büchern verschiedener Genres und lädt zum Stöbern ein. Durch die Nähe zur Freien Universität und dem breiten Angebot an Fachliteratur ist das „Morgenstern“ ein beliebter Anlaufpunkt auch für Studierende. Darüber hinaus finden sich in den Regalen aber ebenso Krimis, Kochbücher, Reiseführer. Und wer auf der Suche nach einem bestimmten Buch ist, dem steht das Fachpersonal gerne beim Suchen und Finden zur Seite. Durch die verantwortungsvolle Arbeit, erfahren Menschen mit Behinderung eine Stärkung ihres Selbstbewusstseins und bekommen die Chance, nach eigenen Fähigkeiten das Projekt zu bereichern. Auch die Kultur ist im „Morgenstern“ zu Hause. Es finden regelmäßig Lesungen und Kunst-Ausstellungen statt.