Abstimmen

Ihr könnt bis zum 30. Juni 2018 für zwei Projekte aus den Münchner Nachbarschaften abstimmen. Die beiden Gewinnerprojekte erhalten jeweils 1.000 Euro aus unseren Gewinnen des Bierverkaufs! Klickt bei BEIDEN Projekten auf "Jetzt abstimmen", danach werdet ihr zu einem Feld weitergeleitet und nach eurer Emailadresse gefragt. Wir schicken euch daraufhin eine Bestätigungsemail. Erst nach dem Klicken des Bestätigungslinks werden eure Stimmen gezählt (notfalls auch im Spam nachschauen).

Land der Kulturen - wirWerk GmbH

Mit unserem interaktiven Erlebnisparcours besuchen wir in München weiterführende Schulen und öffentlich zugängliche Einrichtungen, um den BürgerInnen einen Perspektivwechsel zu ermöglichen. Dies gelingt durch analoge und multimediale Mini-Games auf Tablets, die die emotionale Lage von Menschen mit Fluchterfahrung erlebbar und nachfühlbar machen. Der Parcours wurde von unseren jungen, neuzugewanderten Team-Mitgliedern mitentwickelt. Sie sind es auch, die ihn begleiten und gemeinsam mit den Teilnehmenden durchführen. Es sind gerade diese dann entstehenden Gespräche, die Berührungsängsten und Vorurteilen entgegenwirken.

Förderung:

1000€

Mittelverwendung: Der Besuch fünf Münchner Schulen mit dem interaktiven Parcours

Dieses Projekt hat bisher 95 Stimmen erhalten.

SocialRide

SocialRide betreibt seit 2014 eine mobile Fahrradwerkstatt mit Reparaturworkshops in Flüchtlingsunterkünften. Dabei werden Radspenden aus der Bevölkerung eingesammelt und zusammen mit Geflüchteten, für deren Gebrauch, wieder verkehrstauglich gemacht. Neben den Workshops bietet SocialRide außerdem einen Service namens PimpMyBike an. Hier werden alte Fahrräder in stylische Stadträder mit vielen Designhighlights nach persönlichen Wünschen verwandelt. Der Kunde zahlt dabei lediglich die benötigten Ersatzteile und einen freiwilligen Spendenbeitrag, welcher den mitarbeitenden Geflüchteten zugutekommt.

Förderung:

1000€ 

Mittelverwendung: Transportkosten, Ersatzteile, Werkzeug

Dieses Projekt hat bisher 120 Stimmen erhalten.

Schnibbelparty - rehab republic e.V.

Für jede 'Schnibbelparty' werden bis zu 150 kg Lebensmittel gerettet, die zuvor von Märkten und Supermärkten aussortiert wurden. Auf der Party werden diese Lebensmittel gemeinschaftlich geschnibbelt, gekocht, und bei guter Atmosphäre verspeist. Durch ein attraktives Rahmenprogramm werden auch Menschen erreicht, die sonst wenig Berührungspunkte mit Lebensmittelverschwendung haben. Gleichzeitig werden durch spielerische Art und Weise Informationen über Lebensmittelverschwendung und Handlungsoptionen vermittelt. Schnibbeln und Kochen verbindet die Menschen auf bodenständige Art und Weise. Es hilft dabei, Vorurteile zur Seite zu legen und um einen Tisch herum zusammen zu kommen.

Förderung:

1000€

Mittelverwendung: Gestaltung, Werbung, Transport, (Bau)materialien, Veranstaltungstechnik, -techniker, Gebühren wie Gema und Webseite, mediale Dokumentation

Dieses Projekt hat bisher 47 Stimmen erhalten.

Juno

JUNO - eine Stimme für Flüchtlingsfrauen - bietet geflüchteten Frauen einen geschützten Raum innerhalb unseres Freizeit- und Integrationsprogrammes. Wir reden, vernetzen, kochen, helfen, tanzen, lachen, weinen, erkunden die Umgebung uvm. Nun stoßen wir jedoch angesichts der vielfältigen Problemlagen der Frauen an unsere Grenzen. Deswegen möchten wir eine eigene Beratungssprechstunde etablieren, in der die Frauen individuell zu ihren Problemen beraten werden können. Dabei liegt ein Fokus auf der Vermittlung von Frauenrechten und der Ermutigung der Frauen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Empowerment für Flüchtlingsfrauen!

Förderung:

1000€

Mittelverwendung: Personalkosten für die Beratungssprechstunde

Dieses Projekt hat bisher 93 Stimmen erhalten.

Soziales trifft Kunst und Kultur - H-TEAM e.V.

Soziales trifft Kunst und Kultur ist der Versuch, armen Künstler*innen die Möglichkeit zu geben ihre Kunst zu zeigen. Wir wollen dafür unsere Büro- und Beratungsräume öffnen und den Nachbar*innen, den Bewohner*innen von Sendling und den Gästen zeigen, was wir als Verein machen. Verborgenes wird so zweimal sichtbar. 

Förderung:

1000€

Mittelverwendung: Ausrichtung der Ausstellung (Bewirtung, Honorare für Musiker, Ausstellungsmaterial)

Dieses Projekt hat bisher 39 Stimmen erhalten.

MUT.KUNST.WERK Inklusive Kulturwerkstatt

MUT.KUNST.WERK ist die erste inklusive Kulturwerkstatt für depressiv erkrankte Menschen. Das Besondere: MUT.KUNST.WERK ermöglicht im geschützten Rahmen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben eines offenen Werkstatthauses. Zudem unterstützen ehrenamtliche Kulturpaten, die selber Teilnehmer sind, das soziale Miteinander. Mit Kenntnis der Krankheitserfahrungen und Bewältigungsstrategien der Erkrankten werden sie zu Botschaftern in die Welt der Gesunden. Damit baut MUT.KUNST.WERK Vorurteile und Berührungsängste ab, denn: Machen verbindet!

Förderung:

1000€ 

Mittelverwendung: Personal- & Raumkosten

Dieses Projekt hat bisher 96 Stimmen erhalten.

Meine Projekte

Du stimmst für folgende Projekte ab:







Filter
Bars und Kneipen
Spätis
Abholstellen
Projekte
Projekt Zeitraum Summe Stadt
Freies Lastenrad Haidhausen 16.02.2016 - 31.03.2016 1500.00€ München Details
Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugend (AGKJ) 01.01.2016 - 15.02.2016 900.00€ München Details
KulturRaum München 16.05.2015 - 30.06.2015 1500.00€ München Details
UnternimmDich 16.05.2015 - 30.06.2015 1500.00€ München Details
Perspektiven bilden 01.09.2014 - 15.09.2014 500.00€ München Details
Bayerischer Flüchtlingsrat 01.03.2014 - 15.03.2014 500.00€ München Details
Haus der Eigenarbeit HEi 01.06.2013 - 15.06.2013 774.00€ München Details
Projekt-Laden International Haidhausen 01.12.2012 - 15.12.2012 864.00€ München Details

So fördern wir

Es ist wieder soweit: Quartiermeister sucht nach engagierten Initiativen in allen Münchner Nachbarschaften. Wir fördern Projekte mit jeweils 1000€. Bewerbungsfrist ist der 15. Mai!

Deinem Gemeinschaftsgarten, deinem Sprachkurs, deinem Begegnungszentrum, deinem Nachbarschaftsfest, deiner Selbsthilfewerkstatt, oder deiner guten Idee fehlen ein paar Euronen? Du suchst nach einer Finanzierung für eine Veranstaltung, ein Projekt oder für neues Equipment? Die 1000€ machen bei deinem Projekt einen Unterschied? Dann wirf einen Blick auf unsere Förderkriterien und bewirb dich für unsere nächste Förderrunde per Mail an muenchenfoerdert@quartiermeister.org.

Nach der Bewerbungsfrist (15. Mai 2018) entscheidet unser unabhängiger Verein, welche Projekte an unserer Onlineabstimmung teilnehmen werden. Das Voting findet zwischen dem 1. und 30. Juni statt. Die beiden Projekte mit den meisten Stimmen, erhalten die Förderung.

Die Ausschüttung der Fördergelder findet direkt im Anschluss der Abstimmung statt. Gemeinnützigen Organisationsformen können wir Spenden ausschütten, kleine Initiativen dürfen ebenfalls über Privatpersonen eine Rechnung ausstellen (in Anlehnung eines Sponsoringvertrags). Bei Fragen zur Fördermittelabwicklung wendet euch an: lisa@quartiermeister.org.

Bewerben

Wenn du ein Projekt durchführst und Unterstüzung brauchst, findest du hier alle relevante Infos:

Dein Projekt kommt für unsere Förderung in Frage, wenn es...

- lokal ist, also vor Ort seine Wirkungsstätte hat.
- sozial ist und sich für gesellschaftlichen Mehrwert einsetzt.
- andere zur gesellschaftlichen Teilhabe befähigt. 
- integrative Ziele verfolgt.
- zugänglich für viele unterschiedliche Menschen ist.
- nachhaltig ist und langfristig Wirkung erzielen möchte.

Was wir bisher unterstützt haben:

Wir haben dank eurer Hilfe bereits mit über 100.000€ Projekte unterstützt. Diese waren in ganz verschiedenen Bereichen tätig, doch bei allen sind wir überzeugt, dass sie etwas in der Nachbarschaft vor Ort bewegen. Wenn ihr mehr über die bisher geförderten Projekte wissen wollt, klickt hier.

Schicke deinen Antrag, ein Foto sowie das Logo des Projekts, eine ausführliche Projektbeschreibung per Mail an:

muenchenfoerdert@quartiermeister.org

Downloads

Förderantrag_München.pdf

Beispieltexte für Online-Abstimmung.pdf

Förderrichtlinien.pdf