Flüchtlingscamp

Förderzweck

Quartiermeister unterstützte das Flüchtlingscamp mit 750 € zur Erhaltung und Verbesserung einer Küche am Oranienplatz.

Am Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz in Kreuzberg dürfte inzwischen wohl jeder der sich in Berlin aufhält oder hier wohnt schon einmal vorbei gekommen sein. Für einen langen Zeitraum lebten dort Menschen, die sich aufgrund lebensbedrohender Zustände in ihren Heimatländern auf den Weg nach Deutschland machten. Hier wird ihnen das Leben durch Bürokratie und Gesetze jedoch so erschwert, dass ihnen ein wirkliches Ankommen nahezu unmöglich ist.

Im Herbst 2012 fand ein Flüchtlingsmarsch statt, der sich die Stärkung der Rechte der Flüchtlinge auf die Fahnen geschrieben hat. Das Ziel in Berlin war der Oranienplatz. Dort wurden sie geduldet. Freiwillige Helfer waren Tag und Nacht im Einsatz, organisierten Sach- und Geldspenden und setzten sich ein für das Persönlichkeitsrecht und die Belange der geflüchteten Menschen ein. Trotzdem fehlte es an Allem. Und doch nicht am Wichtigsten - Hoffnung und Mut. Quartiermeister solidarisiert sich mit den Refugees und wünscht ihnen auf ihrem weiteren, komplizierten Weg ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen. Wir von Quartiermeister geben was wir können. Neben ganz viel Sympathie auch ein wenig Geld: 750 Euro zur Erhaltung der Küchenanlage und zur Bereitstellung eines Bauwagens zur Lagerung der Küchenutensilien.