Gutes Bier mit echtem Mehrwert

Jedes Bier eine Spende

Wir machen euren Konsum zu einer guten Tat für alle. Jede Flasche Quartiermeister fördert soziale Projekte.

Alles fürs Gemeinwohl

Die erste gemeinwohlbilanzierte Biermarke Deutschlands

Wir sind angetreten, um die Wirtschaft gerechter zu machen und einen maximalen Beitrag fürs Gemeinwohl zu leisten.

Unser Bier zum Wohle aller

Volle Pulle Sozial

Bei uns kommt nur Gutes in die Flasche: Zwei unabhängige Brauereien produzieren für uns acht verschiedene Sorten Quartiermeister.

Bier mit Personality

Die Personen auf den Etiketten

Auf unseren Flaschen findest du echte und inspirierende Menschen, die sich für unsere Gesellschaft stark machen.

Starke Werte, klare Haltung

Die Quartiermeister-Prinzipien

Um so korrekt wie möglich zu wirtschaften, orientieren wir uns bei allen Entscheidungen an unseren Quartiermeister-Prinzipien. Außerdem geben wir regelmäßig einen Überblick über alle Ein- und Ausgaben.

Unsere Freund*innen

#zumwohlealler

Wir lieben unsere Freund*innen, denn alle von ihnen machen richtig geilen Scheiß und wollen – wie wir – was bewegen!

 

Wir möchten mit Quartiermeister für eine gerechtere Wirtschaft kämpfen. Zusammen mit unseren Freund*innen der Gemeinwohlökonomie haben wir bereits eine Gemeinwohlbilanz erstellt und sind große Fans ihrer politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Arbeit!

 

Zusammen mit volunt werden Non-Profit-Unternehmen professionell und zukunftsfähig aufgebaut! Ihre Beratungsfelder reichen von Kommunikation und Strategien bis zu Finanzen und Verwaltung.

 

FluxFM ist der coolste Radiosender der Welt und stellt regelmäßig unsere geförderten Projekte bei Stadt.Land.Flux vor. Danke für diese schöne Zusammenarbeit!

 

In der Familie der korrekten Getränkemarken darf auch OSTMOST nicht fehlen! Die tollen Säfte und Schorlen produziert das Berliner Unternehmen mit allem was die naturbelassenen Streuobstwiesen so hergeben.

 

Zusammen mit ihrem Verein unterstützt Solidrinks als Sozialunternehmen Geflüchtete und setzt damit ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung von Minderheiten.

 

Fehlender Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung gehören zu den größten sozialen Problemen des 21. Jahrhunderts. Darum setzt sich Viva con Agua für Wasserprojekte der Welthungerhilfe ein, um Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser, sanitären Anlagen und Hygieneeinrichtungen zu ermöglichen.

 

Unsere Freund*innen von LEMONAID machen Bio-Limonaden und -Eistees aus fairem Handel. Mit dem Verkauf werden Sozialprojekte in den Anbauregionen unterstützt.

 

Gegen Plastikflaschen und für Leitungswasser. Dafür setzt sich a tip: tap als gemeinnütziger Verein ein! Auch wir sind als leitungswasserfreundliches Unternehmen verifiziert.

 

Good Buy ist ein Shop, der ausschließlich Produkte verkauft, die einen positiven Impact auf unsere Welt haben. Geshoppt werden kann online sowie offline im Store in Berlin-Friedrichshain. 1 % der Verkaufserlöse aus dem Shop fließen in die Quartiermeister-Projektförderung. Mehr geht nicht!!

 

Unsere Freund*innen von Querfeld geben Obst und Gemüse eine zweite Chance, das zu „hässlich“ oder zu krumm ist für unsere Supermärkte. So werden gute Bio-Lebensmittel vor der Tonne gerettet und finden doch noch ihren Weg zu Verbraucher*innen. Und wahre Schönheit kommt bekanntermaßen eh von innen.

 

Über nebenan.de können sich Nachbar*innen online verbinden, sich gegenseitig kennenlernen, unterstützen und so den Zusammenhalt innerhalb der Nachbarschaft stärken.

 

THC Franziskaner FC ist ein Kreuzberger Fußball-Verein. Er wendet sich gegen die Gentrifizierung im Kiez, sowie anderer soziale, politische und kulturelle Missstände der Gesellschaft. Quartiermeister ist der offizielle Sponsor des wohl sympathischsten Vereins Berlins. Es fließt dabei kein Geld, nur ganz viel Liebe, Zuneigung, Herzblut und ja auch Bier, in der Vereinskneipe des THC!

 

Das Ände Team spürt für alle Ferndurstigen weltweit die beliebtesten Limonaden-Klassiker auf und komponiert daraus ihre erfrischenden Ände-Kreationen – alles bio und vegan. Seit der Gründung engagiert sich das Team gesellschaftlich: Ihre Herzensangelegenheiten sind Bildung und Integration durch Unternehmertum.

 

Die Initiative „Pfand gehört daneben“ ist ein Herzensprojekt zugunsten von Pfandsammlern. Das Projekt hat sich zum Ziel gemacht, das Pfandsammeln zu erleichtern und die Situation von pfandsammelnden Frauen und Männern zu verbessern. Also: Stell deine Flasche daneben: Das ist deutschlich angenehmer für die Sammelnden, schützt sie vor Verletzungen und ganz nebenbei tust du etwas für die Recyclingquote.