Baumscheibenfest

Fördersumme:

1000 €

Förderdatum:

07.01.2017

Förderort:

Karl-Kunger-Straße 15, 12435 Berlin

Förderzweck:

1000€

Mittelverwendung: Zelt, Banner, Homepage

Quartier:

Projekt-Website

Bis Ende 2010 war es im Bezirk Treptow-Köpenick nicht gestattet, die unversiegelten Erdflächen an Straßenbäumen („Baumscheiben“) zu bepflanzen und zum Schutz mit kleinen Einfassungen/Zäunchen zu versehen. Erst durch eine gemeinsame Aktion von Anwohner*innen (sehenswert: Bericht der Berliner Abendschau, https://www.youtube.com/watch?v=Nt0yrewf3-s) wurde diese Praxis legal.

Seit 2013 gibt es jährlich nach den Sommerferien ein Kiezfest („Baumscheibenfest“), das der Pflege der Straßenbäume gewidmet ist. In dieser Zeit sind im Kiez etwa 60 Beete entstanden, die ganzjährig gepflegt werden. Damit wird auch die Versorgung der Bäume gewährleistet. Das Fest ist dezentral und nicht-kommerziell im gesamten Kunger-Kiez. Standgebühren o.ä. werden nicht erhoben. Spenden, die z.B. aus Erlösen vom Verkauf (Kuchen, Getränke, kleine Speisen etc) kommen, werden verwendet, um marode Straßenbäume zu ersetzen. Alle Anwohner*innen, Gewerbetreibende und Künstler*innen nehmen eigenverantwortlich Teil. Dadurch ist eine große Vielfalt an Veranstaltungen entstanden: Chöre, Musikgruppen, Henna-Malerei, Comic-Zeichnen, Massagen, Kräuterwanderungen, historische Kiezspaziergänge, Brettspiele, Yoga, Flohmarkt, Kinderspiele, Büsten modellieren, Foto-Schnellkurs, Tanzunterricht u.v.m., und natürlich allerlei Speisen und Getränke aus aller Welt. 2016 waren es bereits rund 100 Einzelveranstaltungen, die von mittags bis Mitternacht stattfanden, und wir haben in dem Jahr etwa 2000 Besucher*innen gezählt.

Das Miteinander im Kiez ist durch das Fest und die Baumscheibenpflege in beispielloser Weise gewachsen. Die Menschen im Kunger-Kiez kennen sich, die Vernetzung ist beeindruckend. Ein Flüchtlings-Chor ist entstanden, neue Anwohner*innen werden integriert, auch das Wagendorf Lohmühle und der Kinderzirkus Cabuwazi sind seit Beginn engagiert dabei. In diesem Jahr wird ein großes, zentrales Kiez-Beet hinzukommen und es werden in Absprache mit dem Straßenbauamt Fahrradparkplätze (Metall-Bügel) an Menschen gespendet, die die Pflege eines Straßenbaumes übernehmen.

Die Förderung wäre für uns eine große Hilfe. Es fehlt an einer mobilen Räumlichkeit für Kurse, Vorträge und Workshops. Am Festtag selber kann in dem Zelt zusätzlich die zentrale Leitung untergebracht werden, um die Organisation sicherzustellen, sowie als Anlaufpunkt für die vielen Teilnehmer*innen. Mit den Bannern wollen wir auch nach außen sichtbar werden, um für das Grün im Kiez und für das Fest zu werben. Gleiches gilt für die Homepage, die ein professionelleres Aussehen verdient hat.

Ziele des Projektes

Kiezbegrüngung, Straßenbaumpflege, Anwohner*innen-Vernetzung, Integration, sozialer Kiez, gemeinsamer Einsatz für die Belange der Anwohner*innen

Zielgruppe

Alteingesessene wie neue Anwohner*innen des Kunger-Kiezes, Flüchtlinge

Träger

KungerKiezInitiative e.V.

Bei der Verwendung der Karten werden Inhalte von Drittservern geladen. Wenn Du dem zustimmst, wird ein Cookie gesetzt und dieser Hinweis ausgeblendet. Wenn nicht, werden Dir keine Karten angezeigt.

Weitere Projekte aus den Quartieren

Noch nicht das Richtige dabei gewesen? Hier gehts weiter