CleanUp Leipzig

Fördersumme:

1000 €

Förderdatum:

11.01.2020

Förderort:

Wilhelm-Sammet-Str. 15, 04157 Leipzig

Förderzweck:

Ausstattung für wachsendes Clean-Up-Netzwerk (Müllgreifer, Bollerwagen, Handschuhe) & Öffentlichkeitsmaterialien

Quartier:

Projekt-Website

Wir organisieren Cleanups, um gemeinsam unsere Stadt lebenswerter zu machen. Cleanups sind Aufräumaktionen, bei denen Menschen wie du und ich zusammenkommen und ihre Umgebung vom Müll befreien. Mindestens einmal im Monat sind wir irgendwo in Leipzig unterwegs. Unser Angebot, mit dem wir Anfang 2019 gestartet haben, möchten wir im gesamten Stadtgebiet kontinuierlich ausbauen.

Bei unseren Aktionen beseitigen wir wilde Müllablagerungen in Grünanlagen, sammeln bei einem Waste Walk (Müllspaziergang) in unserer Nachbarschaft Kleinstmüll auf Gehwegen und am Straßenrand oder sorgen mit unserer Kippensäule, in der wir tausende achtlos weggeworfene Zigarettenstummel sammeln, in der Fußgängerzone für Aufmerksamkeit. Jede*r kann mitmachen!

Ziel eines Cleanups ist es nicht nur den Müll zu entfernen. Beim Aufräumen schärft sich das Bewusstsein für die Umwelt und die Bemühungen um die Müllbeseitigung werden sichtbar. Wer an einem Cleanup teilnimmt, kommt schnell mit anderen in den Austausch, entdeckt die eigene Nachbarschaft oder andere Ecken der Stadt.

Über unsere Social-Media-Kanäle vernetzen wir außerdem interessierte Leipziger*innen und Gruppen, die selbst Cleanups durchführen möchten, stehen mit Rat zur Seite und machen auf Aktionen von Umweltinitiativen in der Stadt aufmerksam, die sich ebenfalls mit dem Thema Müll beschäftigen.

Gemeinsam mit anderen Engagierten und Initiativen möchten wir Lösungsvorschläge entwickeln und in einen gesellschaftlichen Dialog treten, um die täglich produzierten Müllberge zu reduzieren und der Wegwerfmentalität etwas Ausstentgegenzusetzen. Seit Juni sind wir Städtepartner des Vereins rehab republic e.V. und führen das Label „Einmal ohne, bitte“ in Leipzig ein. Konsument*innen sollen mit dem Label motiviert werden Verpackungsmüll zu vermeiden, indem sie mit ihren eigenen Behältnissen unverpackt Lebensmittel einkaufen oder Speisen mitnehmen.

Das Projekt „Einmal ohne, bitte“ wird gefördert durch den Sächsischen Mitmachfonds. Cleanup Leipzig wurde 2020 vom Oberbürgermeister der Stadt Leipzig für den Sächsischen Bürgerpreis in der Kategorie Umwelt nominiert.

Konkrete finanzielle Förderung benötigen wir aktuell für folgende Projekte:

  • Aufbau eines Patennetzwerks in den Stadtbezirken: Engagierte, die sich in ihrer Nachbarschaft für weniger Müll einsetzen und regelmäßig Cleanups (23 mal pro Quartal) organisieren möchten, sollen mit einem Depot an Ausrüstung für bis zu 20 Personen ausgestattet werden.
  • Ausbau der Aufklärungsarbeit: Die Ausstattung für einen Infostand soll angeschafft und Infomaterial soll gedruckt werden. Beispiel: „Kippencleanup“ in der Leipziger Innenstadt. Wir haben uns eine „Kippensäule“ zum Sammeln und Zählen der aufgelesenen Zigarettenstummel gebastelt, die bereits viel Aufmerksamkeit erzeugt hat. Ein Infostand, wo wir die Passant*innen über die Umweltschäden aufklären, Infomaterial mitgeben sowie an volljährige Raucher*innen Taschenaschenbechern ausgeben können, würde die Wirkung unserer Aktionen verbessern.
Bei der Verwendung der Karten werden Inhalte von Drittservern geladen. Wenn Du dem zustimmst, wird ein Cookie gesetzt und dieser Hinweis ausgeblendet. Wenn nicht, werden Dir keine Karten angezeigt.

Weitere Projekte aus den Quartieren

Noch nicht das Richtige dabei gewesen? Hier gehts weiter