Elixir Dresden e.V.

Fördersumme:

400 €

Förderdatum:

06.11.2016

Förderort:

Frühlingstraße 14, 01099 Dresden

Förderzweck:

400 €

Mittelverwendung: Exkursionskosten, Kosten für Materialien für Workshops (inhaltliche und architektonische Gestaltung, Bedürfnisanalyse)

Quartier:

Projekt-Website

Elixir ist eine Antwort auf verschiedene aktuelle Fragen und Problemstellungen in Dresden: Sozialer Wohnungsbau, Inklusion und Integration, Stärkung der Gesellschaft sowie globale Verantwortung u.a. in Bezug auf Bauen und auf Klimaschutz (u.a. Energie-, Wasser- und Flächenverbrauch). Aufgrund der aktuellen Situation braucht Dresden neue Wege, da Geflüchtete dringend Wohnraum suchen und ebenso wird bezahlbarer Wohnraum immer geringer. Ziel ist die Schaffung eines Modellprojektes zum interkulturellen Leben, welches sich mit großer Ausstrahlungskraft in die gesamte Gesellschaft überträgt. Der Verein Elixir verhandelt diesbezüglich mit der Stadt Dresden, die Gebäude der Königsbrücker Straße 117a/119 der Dresdner Neustadt über einen Erbbaurechtsvertrag nutzen zu können. Als städtisches Eigentum stehen diese seit über zehn Jahren leer. Mit dem Neubau von weiteren Gebäuden im hinteren Teil des Geländes, der Sanierung des Hauptgebäudes und der Gestaltung der Garagen als Werkstätten und Ateliers könnte ein ideales Ensemble mit Freiflächen in der Mitte entstehen, auf der die Wege der Bewohner_innen und verschiedenste Menschen der Stadtgesellschaft sich kreuzen, Begegnungen möglich werden und Freizeit geteilt werden kann.

In einer mehrstufigen Workshopreihe können alle in der Stadtgesellschaft vertretenden Menschen ihre Bedürfnisse formulieren und ihre Vorstellungen für die Raumentwicklung und das zukünftige Zusammenleben ausbilden. Auch die öffentlichen Begegnungs-, Lern- und Kulturorte werden partizipativ erarbeitet. Jeder, unabhängig von verschiedenen Voraussetzungen in Sprache, Kultur, Lebensgewohnheiten kann und soll seine Bedürfnisse, Vorstellungen und Know-How einbringen. Elixir ist keine kurzfristige Lösung zur Unterbringung von Geflüchteten in Dresden. Mittelfristig ist sein Beitrag für das Zusammenleben in der Stadt Dresden und für die Außenwahrnehmung Dresdens enorm. Erfolgreiche Integration ist eine Aufgabe und Verantwortung über Jahre und Generationen. Der Verein Elixir Dresden e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, dass Dresdner (geflüchteten) Menschen mit weniger Vorurteilen begegnen und ihnen beim Ankommen in Dresden helfen. Dies ist ebenso eine Aufgabe der Stadt Dresden, wie der Stadtgesellschaft.

Denn zukünftig werden wir alle gemeinsam in einem Dresden leben, dass wir mit unseren neuen Mitbürgern zusammen verändern und gestalten müssen. Die Förderung soll dazu eingesetzt werden, verschiedenste Menschen zu aktivieren ihre Bedürfnisse und Vorstellungen im Rahmen von Workshops, Austauschexkursionen und Beteiligungen zu formulieren und sich für andere Bedürfnisse und Vorstellungen zu öffnen und zu sensibilisieren. In den geplanten Workshops und Austauschexkursionen erarbeiten wir mit der Zielgruppe ihre Vorstellungen zum Wohnen und zur Nutzung der öffentlichen Räume. Einige bisherige Ideen sind sehr passend für die Zielgruppe: sozialer, gemeinsam nutzbarer Wohnraum, Gemeinschaftsgarten, günstige Räume, um kulturelle Feste zu feiern (gerade für Menschen mit beengten Wohnverhältnissen), Kantine mit günstigem Mittagstisch. Die Austauschexkursionen bieten den Teilnehmer_innen die Möglichkeit sich kennenzulernen und vielfältig andere Bedürfnisse wahrzunehmen und eine gegenseitige Stärkung zu fördern. Die Ansprache der Teilnehmer_innen erfolgt zum einen direkt über eine breite Öffentlichkeitsarbeit, anderseits über Vereine. Im Mittelpunkt dieses Projektes steht also das gemeinsame Erkunden, Schaffen und Austauschen durch solidarische Verantwortung und Mitgestaltungsmöglichkeiten. Dies geschieht durch Einbezug aller in der Stadtgesellschaft vertretenen Menschen, unabhängig von verschiedenen Voraussetzungen in Sprache, sozialer oder geographischer Herkunft und Lebensgewohnheiten.

Bei der Verwendung der Karten werden Inhalte von Drittservern geladen. Wenn Du dem zustimmst, wird ein Cookie gesetzt und dieser Hinweis ausgeblendet. Wenn nicht, werden Dir keine Karten angezeigt.

Weitere Projekte aus den Quartieren

Noch nicht das Richtige dabei gewesen? Hier gehts weiter