IDA – In Dresden ankommen

Fördersumme:

1000 €

Förderdatum:

06.01.2019

Förderort:

Zellescher Weg 22, Dresden

Förderzweck:

Kurzfristige Ausgaben im laufenden Programmbetrieb

Quartier:

Projekt-Website

Eine studentische Initiative an der TU-Dresden am Zentrum für Integrationsstudien (ZfI) IDA hat es sich zur Aufgabe gemacht Geflüchtete in Dresden bei der Integration zu unterstützen. Ziel ist es, durch unsere vielfältigen Angebote, die Sprachbarrieren zu reduzieren und Raum für den gegenseitigen interkulturellen Austausch zu schaffen. So gibt IDA Geflüchteten und Ehrenamtlichen die Möglichkeit sich selber einzubringen, sich auszutauschen und voneinander zu lernen.

Dazu gehören verschiedene Projekte, die im Folgenden aufgelistet werden:

• Deutschkurse in Erstaufnahmeeinrichtungen in der Friedrichsstadt und in der Neustadt auf der Grundlage eines selbstgestalteten Lehrbuches von IDA und anderem Lehrmaterial für verschiedene Sprachniveaus (von dem Alphabet und den Zahlen bis hin zu alltäglichem Vokabular und leichter Grammatik).
• Hausaufgabentreffs im schwarzen Scharf e.V. und an der TU Dresden. Dieser soll der Unterstützung bei Deutschhausaufgaben, Prüfungsvorbereitungen und Bewerbungsunterlagen dienen oder einfach der gemeinsamen Unterhaltungen.
• Persisch- und Arabischkurse von Geflüchteten an der TU-Dresden im Haus der Sprachen. Neben Anfängerkursen bieten wir auch fortgeschrittene Kurse an, die für Alle offen sind. Studierende haben die Möglichkeit sich ihre Teilnahme in Form von Aquapunkten für ihr Studium anrechnen zu lassen.
• Buddy- Programm, in dem Geflüchtete bei individuellen Angelegenheiten durch eine(n) direkten Ansprechpartner*in, einem „Buddy“ unterstützt werden können, sei es bei der Nachhilfe, Wohnungssuche, als Sprachtandem, bei Behörden, gemeinsamen Freizeitaktivitäten oder Arztbesuchen.
• Monatlicher Kochabend ,,Gemeinsames Kochen für ein besseres Wir“ in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst e.V, der jeden letzten Mittwoch im Monat stattfindet. Dort werden verschiedene Rezepte aus allen möglichen Ländern gemeinsam ausprobiert, wie z.B. irakische, syrische, algerische oder venezolanische Kochrezepte.
• Deutschtreff für geflüchtete Frauen zum Deutschlernen, für den gegenseitigen Austausch, gemeinsamen Kochen und Backen. Die Frauen haben die Möglichkeit ihre Kinder mitzubringen und sich, durch die Bildung von Sprachtandems, mit Dresdner*innen zu vernetzen. Neben den regelmäßigen Programmen vervollständigen wir unser Programm durch einmalige Events, so zum Beispiel:

• Veranstaltungsreihe zum Thema Fluchtursachen mit Vorträgen und Diskussionen
• Workshop für Ehrenamtliche mit dem Genderkompetenz Zentrum Sachsen
• Bewerbungstraining für Geflüchtete in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst e.V im Mai 2019
• Grillen im Sommer für unsere Ehrenamtlichen, Geflüchteten und andere Interessierte, die IDA kennen lernen wollen
• Spieleabend bei den interkulturellen Tagen im Herbst 2019

Um den interkulturellen Austausch stärker zu fördern und das Empowerment der Geflüchteten zu stärken, wollen wir die Förderung für die Bezahlung der Persisch- und Arabischlehrer nutzen und mehrere Niveaus anbieten und außerdem Kochkurse von Geflüchteten mit verschiedensten typischen Ländergerichten anbieten. Durch diese Projekte wollen wir den Geflüchteten eine größere Chance geben, ihre Sprache und Kultur den Dresdner*innen näherzubringen und zum gegenseitigen Austausch anregen.

Bei der Verwendung der Karten werden Inhalte von Drittservern geladen. Wenn Du dem zustimmst, wird ein Cookie gesetzt und dieser Hinweis ausgeblendet. Wenn nicht, werden Dir keine Karten angezeigt.

Weitere Projekte aus den Quartieren

Noch nicht das Richtige dabei gewesen? Hier gehts weiter