LeConserve

Fördersumme:

250 €

Förderdatum:

10.12.2017

Förderort:

Gießerstraße 22, 04229 Leipzig

Förderzweck:

400€

Mittelverwendung: Erwerb von Veranstaltungstechnik

Quartier:

Projekt-Website

Wir sind eine Projektgruppe, welche das Gelände in der Demmeringstr. 115 in Leipzig seit November 2014 nutzt. Mit Hilfe der Terra Libra Stiftung wurde das Objekt im November 2014 erworben und ein Erbpachtvertrag über 99 Jahre und die zukünftige Nutzung ermöglicht. Zum Gelände gehören das Haupthaus, welches für Wohnzwecke saniert wird, Garagen, sowie ein eingeschossiges Werkstattgebäude. Im Werkstattgebäude soll Platz sein für folgende Nutzungsmöglichkeiten:

ein Proberaum – bereits in Nutzung
eine private Werkstatt zur Papier und Holzbearbeitung – bereits genutzt
eine Gemeinschaftswerkstatt – entstand automatisch
Heizungsraum und -anlage – war da und wurde wieder gangbar gemacht
Gemeinschaftsküche in Kombination mit Bar – bereits hergerichtet, Sanitäranlage – bereits nutzbar, aber ausbaufähig, ein Mehrzweckraum – im Ansatz da, aber wenig ausgestattet.

Das Werkstattgebäude ist in einem gut nutzbaren Zustand, der angedachte Mehrzweckraum wurde bereits baulich erweitert und verfügt über eine funktionierende Heizung. Der ca. 60qm große Raum wird zur öffentlichen Nutzung wie nichtkommerzielle kulturelle Veranstaltungen (Konzerte, Kino, Theater/Kabarett, Lesungen) sowie Raum für politische Veranstaltungen und Versammlungen und Proberaum für größere Gruppen (z.B.Chor) bereitgestellt. Dafür benötigen wir in diesem Raum Veranstaltungstechnik für Sound und Beleuchtung, sichere Stromverteilungen und eine ausreichende Sanitäranlage. Mit der kalkulierten Investition von 1000 Euro in Veranstaltungstechnik wollen wir erreichen, dass der Raum unkompliziert und ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand durch Gruppen und/oder Einzelpersonen für verschiedene Zwecke genutzt werden kann. Dies wiederum macht es potentiellen Organisatoren möglich, öffentliche Veranstaltungen kostenfrei oder gegen geringfügigen Eintritt anzubieten. Unsere Zielgruppe im Sinne der direkten Raumnutzung sind gemeinnützig handelnde Organisationen und Vereinigungen, künstlerische und politische Gruppen, aber auch Einzelpersonen, z.B. Jugendliche und junge Erwachsene, Menschen mit geringen finanziellen Mitteln usw.

Bei öffentlichen Veranstaltungen wird der Stadtteil kulturell und politisch bereichert, unsere Veranstaltungen sind für alle Menschen gedacht, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialer Herkunft. Nur für unterdrückendes Gedankengut wollen wir keinen Raum bieten. Während der Ausbau des Wohnhauses über einen Kredit finanziert wird, wollen wir den Ausbau und die Nutzbarmachung des Werkstattgebäudes über Spenden und alternative Finanzierungsmodelle realisieren. Dafür haben wir in den vergangenen Jahren unzählige Benefizcocktailbars und bezahlte Gruppenarbeitseinsätze gemacht. Bei Arbeitseinsätzen haben wir die Gebäudequalität gesichert und verbessert und erste notwendige Umbaumaßnahmen umgesetzt. Spenden aus unserer Gruppe, aber auch von Gästen, haben uns dabei unterstützt, nun wollen wir auf diesem Weg versuchen, unseren finanziellen Spielraum zu erweitern.

Bei der Verwendung der Karten werden Inhalte von Drittservern geladen. Wenn Du dem zustimmst, wird ein Cookie gesetzt und dieser Hinweis ausgeblendet. Wenn nicht, werden Dir keine Karten angezeigt.

Weitere Projekte aus den Quartieren

Noch nicht das Richtige dabei gewesen? Hier gehts weiter