Megalopol!s

Fördersumme:

1000 €

Förderdatum:

07.01.2016

Förderort:

Grünberger Straße 73, 10245 Berlin

Förderzweck:

1000 €

Mittelverwendung: Bühnenbild, Kostüm, Lichtinstallation

Quartier:

Projekt-Website

Was heißt es in einer neuen Stadt zu wohnen? Wie fühlt es sich an, wenn man die Sprache des Landes, in das man umgezogen ist nicht spricht? Welche Gründe führen dazu das Heimatland zu verlassen? Ist man einem Traum gefolgt? Wen wird man kennenlernen? Werden die Menschen nett sein? Wird man Arbeit finden? Professionelle Exilanten begeben sich auf eine persönliche Spurensuche, die bis nach Berlin führt und erzählen ihre Geschichten: Geschichten von Neuanfängen und Flucht vor dem Schicksal, Familie und natürlich Liebe. Die Schauspieler durchbrechen die vierte Wand und kommen direkt zu den Zuschauern an den Tisch. In Monologen enthüllen sie ihre ganz persönlichen Erlebnisse mit und in Berlin. Die miteinander verwobenen Geschichten zeigen die vielen Facetten der Hauptstadt und der
Menschen, die sich für sie entschieden haben.

Megalopol!s ist eine interaktive, immersive Theaterproduktion, deren Konzept auf einer Monolog-Schnitzeljagd, durch die Stadt Berlin basiert. Megalopol!s wird die Begrenzung einer Bühne intensiv erweitern.  Dies geschieht einerseits durch den nicht theaterbezogenen Kontext, der das Publikum in eine fiktive Millionenstadt (Megalopolis) bringt, in der viele Abenteuer passieren, als auch der intensiveren Aktivierung und Einbindung des Publikums in das Geschehen. Das Publikum wird durch die Monologe innerhalb einer fiktiven Stadt unterwegs sein und sich in ihr zurechtfinden. Mit Hilfe von Licht und Toninstallationen wird es von einem Ort zum anderen gehen, Lücken finden, Codes entdecken und Rätsel lösen, die sie zu dem jeweiligen Schlussmonolog einer Ebene führen. Mit Megalopolis wird das Publikum auf den Spuren von fünf verschiedenen Figuren und deren persönlichen Ankunftserfahrungen reisen. Die fünf Schauspieler und ihre persönlichen Geschichten werden die fünf Zuschauergruppen durch das Spiel führen. Ihre  Erfahrungen helfen dem Publikum, als Neuankömmlinge in der Stadt zu „überleben.“ Anstatt die Hinweise für das Puzzle auf einem Bildschirm zu suchen wird das Publikum die Hinweise in der realen Welt suchen und die Schauspieler werden ihnen helfen, die nächste Geschichte und die weitere Reise mit ihren Monologen zu finden. Megalopol!s ist eine interaktive performative Tour rund um einen Theaterraum, während in der fiktiven Realität des Spiels sich das Publikum durch Berlin bewegt. Inspiriert durch die App Where do I go schafft Megalopol!s ein neues intensives Theatererlebnis.

Mit einer Spieldauer von 90 Minuten bekommt das Publikum die Möglichkeit sich wie ein Neuankömmling in einer Stadt in einem neuen Land zu fühlen. Wie funktioniert das? Jede der fünf Zuschauergruppen, von maximal 12 Personen werden zu Beginn der Vorstellung eine Schatzkarte erhalten. Den Anweisungen die Ihnen die Schatzkarte gibt folgend, werden sie zur ersten Ton-und Licht -Installation geführt, in der eine der Figuren mit ihrem Monolog auf sie warten wird. Nach dem ersten Monolog, wird das Publikum sich wieder der Schatzkarte zuwenden und gegebenenfalls Hinweise einfügen. Alle Hinweise aus dem Monolog und der Installation werden auf der Schatzkarte gesammelt und eingegeben. Diese Informationen geben ihnen kombiniert die nächsten Spielschritte, um den nächsten Monolog zu finden.

Bei der Verwendung der Karten werden Inhalte von Drittservern geladen. Wenn Du dem zustimmst, wird ein Cookie gesetzt und dieser Hinweis ausgeblendet. Wenn nicht, werden Dir keine Karten angezeigt.

Weitere Projekte aus den Quartieren

Noch nicht das Richtige dabei gewesen? Hier gehts weiter