verrückt – Ein Videopodcast

Fördersumme:

500 €

Förderdatum:

11.27.2017

Förderort:

Dresden

Förderzweck:

500€

Mittelverwendung: Onlinewerbung, Bürokosten, Requisitenmaterial

Quartier:

Projekt-Website

Ein Videopodcast über Gesellschaft und Politik in Sachsen.

Ziele
Ein Ziel ist die zielgruppengerechte Wissensvermittlung hinsichtlich des politischen Systems und demokratischer Grundwerte. Ein weiteres Ziel ist das Aufmerksammachen auf bestimmte Themen, die im öffentlichen Diskurs häufig untergehen. Das betrifft vor allem rassistische Vorfälle in Sachsen sowie Online-Hetze durch rechte Aktivisten. Hier soll ein Schwerpunkt auf der Vermittlung von Medienkompetenz junger Menschen liegen.

Hintergrund
Sachsen ist das einzige Bundesland, in dem die AfD bei der vergangenen Bundestagswahl stärkste Kraft wurde. Zudem scheint sich das – vor allem in diesem Landesverband – völkische Gedankengut nicht nur in der erwachsenen und älteren Bevölkerung verfangen, sondern erschreckenderweise auch bei Heranwachsenden. Bei der U18-Wahl wurde die AfD mit 15,7 Prozent zweitstärkste Kraft vor der CDU.

Zielgruppe
In Sachsen zählt die Zielgruppe 16 bis einschließlich 25 Jahre 330.919 Jugendliche. Dies entspricht acht Prozent der Bevölkerung in Sachsen. Die JIM-Studie führt YouTube mit 58 Prozent (Mädchen) bzw. 69 Prozent (Jungen) als “liebstes Internetangebot” an – vor WhatsApp (51/32 Prozent) und Facebook (beide 25 Prozent). Wenn es sich um das reine Informieren geht, ist YouTube mit 57 Prozent ganz weit oben, unabhängig vom Schultyp. Die Shell Jugendstudie attestiert Heranwachsenden entgegen der weitverbreiteten Ansicht der apolitischen Jugend ein zunehmendes politisches Interesse. Zusammengefasst lässt sich aus Statistiken und Studien ein enormes Potential für das vorgestellte Projekt ableiten.

Straßengezwitscher e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus Dresden, der es sich zum Ziel gesetzt hat, das bürgerliche Engagement für die Demokratie zu fördern. Kernstück von Straßengezwitscher ist der mit dem Grimme Online Award 2016 ausgezeichnete Twitter-Kanal @streetcoverage, über den Reporter über fremdenfeindliche Kundgebungen in Sachsen berichten. Später wurde die Informationsplattform #crowdgezwitscher ins Leben gerufen. Das dritte Betätigungsfeld des Vereins ist die Ausrichtung und Durchführung von Veranstaltungen, etwa des “2gather”-Kongress gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Oktober 2016 in Dresden.

Bei der Verwendung der Karten werden Inhalte von Drittservern geladen. Wenn Du dem zustimmst, wird ein Cookie gesetzt und dieser Hinweis ausgeblendet. Wenn nicht, werden Dir keine Karten angezeigt.

Weitere Projekte aus den Quartieren

Noch nicht das Richtige dabei gewesen? Hier gehts weiter